Sprühbare Grundierung für innen und aussen

Vorteile

  • Einfach zu verarbeiten - direkt aus der Dose aufsprühen, keine Verschmutzung des Primers im Gebinde
  • Sichere Verbindungen: Dringt tief ein und verfestigt nicht tragfähige oder staubige Untergründe
  • Spart Zeit: Klebebänder können bei saugfähigen Untergründen ohne Trocknungszeit verklebt werden
  • Flexibel verwendbar: Einsatz auf trockenen und leicht feuchten Untergründen
  • Zu jeder Jahreszeit: Verarbeitung auch bei Frost möglich

Anwendung

Zur Vorbereitung bzw. Ertüchtigung des Untergrundes für die anschliessende Verklebung mit pro clima Klebebändern, wie z. B. TESCON VANA, TESCON PROFECT und Klebebänder der EXTOSEAL-Familie. Für Holz, Holzfaserplatten, Mauerwerk, Dach, Wand und Bodenplatten geeignet.

Verbrauchswerte
Lieferform Inhalt Auftragsbreite Reichweite
Dose 400 ml 60 mm ca. 20 m
75 mm ca. 17 m
150 mm ca. 9 m
Dose 750 ml 60 mm ca. 38 m
75 mm ca. 31 m
150 mm ca. 17 m

Die Verbrauchsmengen können je nach Untergrund und Auftragsweise variieren.

Verarbeitungshinweise

Rahmenbedingungen

Dose vor Gebrauch gut schütteln.
Der fächerförmige Sprühstrahl kann durch Drehen der Sprühkopfdüse horizontal und vertikal eingestellt werden.
Nach jedem Sprühvorgang kopfstehend so lange sprühen, bis nur noch Treibmittel austritt, damit weder Ventilsteigrohr, noch Sprühkopf durch Primerreste verstopft werden. Primer am Austritt der Düse abwischen.

Nach der Reinigung die zu verklebenden Fläche einsprühen - Sprühabstand 20 - 25 cm. Zwischen 5 und 15 Min. (je nach Material und Anwendung) ablüften lassen. Bei saugenden Untergründen den Vorgang nochmals wiederholen.

Untergründe

Vor dem Primerauftrag Untergründe reinigen.
Ungeeignet für den Primerauftrag sind überfrorene und durchnässte Untergründe. Es dürfen keine abweisenden Stoffe auf dem Untergrund vorhanden sein (z. B. Fette oder Silikone).

Vorbehandelt werden können alle mineralischen Oberflächen (z. B. Putz oder Beton) und (Alt-)Holzuntergründe.
Weiterhin ist die Verfestigung von porösen Materialien wie z. B. Holzfaserunterdachplatten möglich.
Primer enthält Lösemittel. Untergründe sind ggf. auf Verträglichkeit zu prüfen.

Diffusionsoffene saugfähige Untergründe (z. B. Holzfaserunterdachplatten) können leicht feucht sein. Das jeweilige Klebeband kann direkt in den noch feuchten Primer geklebt werden. Die Endfestigkeit wird erst im trockenen Zustand erreicht. Ggf. sind sichernde Massnahmen, z. B. abdecken, empfehlenswert. Der noch nicht durchgetrocknete Primer muss vor Witterungseinflüssen geschützt werden.

Werden auf relativ dichten, nicht saugfähigen Untergründen (z. B. Beton) diffusionshemmende Butylkautschukbänder (z. B. EXTOSEAL Familie) verklebt, muss der Primer zunächst durchtrocknen, bevor das Klebeband aufgebracht wird.

Bei der Grundierung für Anschlusskleber kann nur ORCON CLASSIC oder ORCON MULTIBOND verwendet werden. Primer und ORCON CLASSIC müssen komplett (1-2 Tage) durchgetrocknet sein (Trockenverfahren) bevor das Bahnenmaterial aufgeklebt wird.